10 November 2019

Im Glück schwimmen

Wenn man sich im runden, extraheissen Whirlpool neben dem Nordischen Pavillon am Rande bäuchlings über die wild sprudelnden Blasen legt und den Kopf auf die unter dem Kinn verschränkten Arme stützt, hat man den Blick auf das Glück, das zwischen den Naturkieselsteinen spriesst:
6 November 2019

Erinnerung an meine Grossmutter

Den folgenden Text schrieb ich 2007 auf Englisch, ein halbes Jahr nach dem Tod meiner Luzerner Grossmutter (1921 - 2006). Damals bereitete ich mich als Gasthörerin in einem Englisch-Literatur-Seminar der Universität Genf auf mein Proficiency-Diplom und auf meine Aufnahmeprüfung an der ETI (Übersetzer- und Dolmetscherschule an der Universität Genf) vor.
28 Mai 2019

Die bestechende Schilderung ambivalenter Muttergefühle

Der Roman hat einen spannenden Aufbau, der mich gleich faszinierte und das Buch fast in einem Zug hat lesen lassen. Für mich persönlich ein Qualitätsbeweis, denn nur Bücher, die ich atemlos verschlinge, bleiben mir nachhaltig in Erinnerung!
20 März 2019

Khalid und das wilde Sprachpferd, von Dunja Ramadan

Eines sei gleich vorausgeschickt: Dieses im Duden-Verlag erschienene Sachbuch mit dem besonders ansprechenden Cover mit einer arabischen Kalligraphie, eine Art soziolinguistische Mini-Studie, ist in meinen Augen ein ausgezeichneter Beitrag zur interkulturellen Verständigung zwischen Menschen aus dem arabischen Kulturkreis und solchen, die im deutschsprachigen Raum aufgewachsen sind.