15 Januar 2020

Die Neugier

«Was machen denn die da?», fragt Gabriel und hebt erstaunt seine Flügel. «Moment», antwortet Gott, «sie sind ja gerade erst hereingekommen.» Gott schaut etwas genauer hin und sieht eine Frau mit einem kleinen Mädchen an der Hand in der Magdalenenkirche in Hintermeggen. Die Frau taucht ihre Finger ins Weihwassergefäss beim Eingang und macht das Kreuzzeichen. Das Mädchen tut es ihr gleich. Dann laufen sie zwischen den Bankreihen aus schlichtem Holz nach vorne. Das Mädchen richtet dabei seinen Kopf nach oben und bestaunt das riesige ovale Gemälde an der Decke. Bei der letzten Bankreihe gehen sie nach links zum schwarzen Kerzenstand mit den Bittkerzen.
18 Dezember 2019

Wasser und Wein

Im Neuen Testament, im Johannesevangelium, verwandelt Jesus bei einer Hochzeitsfeier Wasser zu Wein. Meine Mutter, obwohl sie schon immer eine sehr gläubige Christin und als ich Kind war, sogar noch Katechetin von Beruf war, beherrschte dieses Mirakel zwar nicht, verwandelte aber beides zusammen, also Wasser und Wein, unter Zugabe von etwas Zucker immerhin in die leckerste
3 Dezember 2019

José

Nichts und niemand währt ewig, sagte sich Isabella wieder einmal und wischte sich eine Träne weg. Und doch sah der Frühling jedes Jahr so unbekümmert und fröhlich aus, wie wenn er das nicht wüsste. Es war schon Mitte April und in den Blumentöpfen auf ihrem Fenstersims regte sich etwas. Das hatte sie eben gesehen:
15 Juli 2017

Wo Gott Dame spielt

Wer mich kennt, weiss, dass mir jede Art des Missionierens ein Gräuel ist. Es soll mir bloss keiner kommen und behaupten, ich sei auf dem falschen Weg. Wäre ich es, möchte ich es nämlich selber entdecken! Es soll auch keiner behaupten, es gäbe eine Religion, die einer anderen überlegen sei oder gar ein von Gott ursprünglich auserwähltes Volk!