Im Erotik-Ordner
20 Dezember 2021
5-Minuten-Rezept für köstliche Brote
10 Januar 2022

Roter Curry mit Kichererbsen, Blumenkohl und Spinat

Mit den nahrhaften, proteinreichen Kichererbsen kann man so manches leckere vegetarische oder vegane Rezept herzaubern, das auch das Haushaltsbudget schont. Zum Beispiel einen wunderbaren Eintopf mit rotem Curry, Blumenkohl und Spinat, der auch aufgewärmt noch herrlich schmeckt.

Zutaten für vier Personen:

300 g Kichererbsen, 24 Stunden im Kühlschrank einweichen, dann 20 Minuten mit Wasser und Salz im Dampfkochtopf garen (wer’s eilig hat, nimmt solche aus der Büchse oder gefrorene). 2 dl Kochwasser beiseite stellen.

500 g frischer Spinat

1 kleiner Blumenkohl, in Röschen

2 Zwiebeln, gehackt

5 Knoblauchzehen, gehackt

2 Esslöffel rote Curry-Paste

1 Teelöffel gelber Curry

Harissa nach Belieben

Salz

1 kleine Packung (200 ml) Kokosmilch oder Kokosrahm

1 Stückchen frischer Ingwer, gehackt

2 Esslöffel Olivenöl

Zubereitung:

Zwiebeln und Knoblauch im heissen Olivenöl gut anbraten. Rote-Currypaste, gelben Curry und Ingwer zugeben und mitdünsten, Kichererbsen, Blumenkohl und Spinatblätter zugeben. Zugedeckt dämpfen, bis der Spinat etwas zusammengefallen ist, 2 dl Kochwasser der Kichererbsen, Kokosmilch und nach Belieben Harissa zugeben, etwa 10 Minuten köcheln lassen, bis der Blumenkohl gar ist. Mit Salz abschmecken.

Rezeptfoto von Anja Siouda

Titelfoto Kichererbsen von Marina Leonova (Pexels)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.