Die bestechende Schilderung ambivalenter Muttergefühle
28 Mai 2019
Ein arabischer Sommer
29 August 2019

Steine auf dem Weg zum Pass

Inhalt

Brünig-Passhöhe, Herbst 1987.
Martin und seine zwei Brüder sind ihres Junggesellendaseins überdrüssig. Sie brauchen eine Haushalthilfe und finden sie per Kontaktanzeige in der mysteriösen Halima, die ihrem eingleisigen Leben auf der Alp eine völlig neue Richtung gibt und sie mit sprachlichen, kulturellen und religiösen Grenzen konfrontiert. Eine dramatische Geschichte über Liebe und Toleranz - im Rhythmus der Natur.

Hörprobe Deutsch


Hörprobe Französisch (Lautstärke bitte erhöhen!)

Pressestimmen

Es gelingt der Autorin ein berührendes Lehrstück für die Schwierigkeiten aber auch Hoffnungen einer grenzenüberwindenden Liebe.

Buchtipp notabene, Zeitschrift Zürcher Landeskirchen, Dezember 2012

Die überraschenden Handlungen, welche auch den religiösen Bereich miteinschliessen, lassen die Spannung nicht abreissen.

Fischer, Die Botschaft, 29. September 2010

Dramatisch prallen Kulturen und Religionen aufeinander. Eine düstere Geschichte fern jeder Postkartenidylle, […] schnörkellos erzählt.

Cornelia Von Däniken, Via Buchtipp (SBB-Zeitung), Juni 2010
5 based on 1 reviews

2 Comments

  1. Claudia Bocamp sagt:

    Gestern abend habe ich „Steine auf dem Weg zum Pass“ fertig gelesen und bin sehr beeindruckt. Ich konnte es kaum aus der Hand legen, erstens wegen der spannenden Handlung und zweitens wegen der sehr nüchternen und dennoch einfühlsamen Sprache, in welcher es geschrieben wurde.
    Nun habe ich mit dem zweiten Buch „Ein arabischer Sommer“ begonnen und bin schon nach wenigen Seiten der Überzeugung, dass ich auch diesmal in keinster Weise enttäuscht sein werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.