Wo Gott Dame spielt

Wer mich kennt, weiss, dass mir jede Art des Missionierens ein Gräuel ist. Es soll mir bloss keiner kommen und behaupten, ich sei auf dem falschen Weg. Wäre ich es, möchte ich es nämlich selber entdecken! Es soll auch keiner behaupten, es gäbe eine Religion, die einer anderen überlegen sei oder gar ein von Gott ursprünglich auserwähltes Volk!

Schliesslich führen alle Wege nach Rom, aber nicht unbedingt zum Vatikan! Meine Wege hingegen führen mich meistens direkt in die Natur, auf meinem Velo fliege ich nur so dahin, über die Genfer Landschaft nah der französischen Grenze. Und dann liegt sie mir zu Füssen, die ganze wunderbare Schöpfung! Das Paradies auf Erden, vom Alpha bis zum Omega! Zum Omega ganz besonders! Da sind nämlich nicht allzu weit vor meiner Haustür die betörenden blühenden Leinfelder mit ihren winzigen blauen Blüten, aus deren Samen später das hochwertige regionale Leinöl gewonnen wird,  zu dem ich – zwar im Widerspruch zum ersten Satz oben, aber eben als unverkennbare Tochter eines ausgeprägten Gesundheitsapostels – wirklich die halbe Welt, zumindest aber sämtliche Familienmitglieder, Freunde, Bekannte und möglichst die gesamte Leserschaft und Facebook-Community bekehren möchte, weil es dank seiner ungesättigten Omega-3-Fettsäuren ein wahres und jedem Portemonnaie zugängliches Wundermittel der Natur ist, das zum Beispiel für gute Laune, geschmeidige Gelenke und ein freudig hüpfendes Herz sorgt. Dafür allerdings sorgt bei mir auch sonst jeder Ausflug ins Genfer Elysium –vor allem bei Sonnenschein und stahlblauem Himmel –, dieser prächtigen Landschaft gleich jenseits der französischen Landesgrenze …

Die gesamte Erzählung “Wo Gott Dame spielt” aus “Tuttifrutti-Humoristische Erzählungen für jeden Geschmack” (Pro Libro, September 2016)  können Sie sich hier, bei Radio Lora Zürich von mir gelesen, bei Minute 34:44 anhören!

Die vorangehenden Erzählungen dieser Aufnahme sind: “José”, “Habb Ar-Ruman: Granatapfelkernchen”, “Der Verdacht”.

No Comments Yet.

Leave a comment