Category Archives: Rezensionen

Die bestechende Schilderung ambivalenter Muttergefühle

Elena Ferrante „Frau im Dunkeln“ (2017) Originalausgabe „La figlia oscura“ (2006) Aus dem Italienischen übersetzt von Anja Nattefort.  Von Elena Ferrante hatte ich bis vor kurzem noch nichts gelesen, aber ihre Bücher standen schon seit einer Weile auf meiner Leseliste, schliesslich will frau eine Ahnung haben von den Romanen, die gerade auf allen Kanälen und…
more

Khalid und das wilde Sprachpferd, von Dunja Ramadan

Geflüchtete begegnen der deutschen Sprache - Eines sei gleich vorausgeschickt: Dieses im Duden-Verlag erschienene Sachbuch mit dem besonders ansprechenden Cover mit einer arabischen Kalligraphie, eine Art soziolinguistische Mini-Studie, ist in meinen Augen ein ausgezeichneter Beitrag zur interkulturellen Verständigung zwischen Menschen aus dem arabischen Kulturkreis und solchen, die im deutschsprachigen Raum aufgewachsen sind. Die Journalistin Dunja…
more

Ein beeindruckendes Porträt Bulgariens …

... und eine erschütternde Lebensgeschichte: Evelina Jecker Lambrevas autobiographischer Roman „Vaters Land“ „Die Zeit, in der wir gelebt haben, können Jugendliche von heute und vor allem die, die in Westeuropa aufgewachsen sind, nicht mehr begreifen“, erklärt die Figur Katja nach den ersten hundert Seiten Danail, dem jungen Sohn der Ich-Erzählerin Inna in diesem autobiographischen Roman.…
more

Gehört der Islam zur Schweiz? von Jasmin El Sonbati

Dieses 2016 bei Zytglogge erschienene Buch der Autorin Jasmin El Sonbati, Tochter eines Ägypters und einer Österreicherin, auf dessen Cover eine junge Muslimin mit Kopftuch in Hinblick auf den Grundton El Sonbatis geradezu programmatisch den "Traité sur la Tolérance" von Voltaire liest, wurde mir per Zufall vor ein paar Monaten zum Geburtstag geschenkt, aber ich…
more

Ein schwindelerregendes Buch

Oder besser gesagt, eine schwindelerregende Art zu schreiben hat die bekannte Schweizer Autorin Ruth Schweikert, von der ich zum ersten Mal ein Werk gelesen habe. Auf ihr jüngstes Buch „Wie wir älter werden“ (bei S.Fischer 2015 erschienen) kam ich rein zufällig, bei meinem letzten Besuch in meiner Heimatstadt Luzern, bei einem kleinen Bücherkasten am Helvetiaplatz,…
more

Ein katholischer Frühling ist schon längst überfällig!

Was für ein Bericht und was für ein lebenslanger Kampf des Schweizer Theologen Josef Hochstrasser, der 1973 zum katholischer Priester geweiht wurde und sich wenige Jahre danach dem Zölibat widersetzte und die Frau, die er liebte, 1977 heiratete! Was für einen Mut er schon damals mit seinem revolutionären Ungehorsam gegenüber der kirchlichen Hierarchie bewies, weil…
more

Origineller Einstieg und raffinierte Erzählkonstruktion

Besprechung des Romans „Nicht mehr“ von Evelina Jecker Lambreva (mit einem kleinen Exkurs zum Thema Übersetzen) Der im Herbst 2016 im österreichischen Braumüller-Verlag erschienene Roman „Nicht mehr“ von Evelina Jecker Lambreva ist eines der Bücher, das ich gleich ein zweites Mal lesen wollte, nachdem ich am Ende angelangt war, um mir mit meinem im Laufe…
more